Bessere Übersetzung mit wenig Aufwand – Grundlagen und Sprache

Jedes Unternehmen, das seine Produkte oder Dienstleistungen in einem anderen als dem eigenen Ursprungsland anbieten möchte, sieht sich mit derselben Problematik konfrontiert: „Wie schaffe ich es, meine Texte wie Werbung, Dokumentationen und Verträge sicher und hochwertig an meinen Zielmarkt anzupassen?“ Die Antwort darauf ist leicht gefunden: Mit guter Übersetzung! Aber was zeichnet eine gute Übersetzung aus? Neben den naheliegenden Antworten wie dem Verwenden eines guten Fachübersetzers, der Muttersprachler der Zielsprache ist, und dem Einsatz eines Fachlektors, der sowohl die Zielsprache als auch die Thematik sicher beherrscht, ist die Qualität des Ausgangstextes entscheidend.

Um Ihre Texte so zu gestalten, dass ein Fachübersetzer sie ohne Probleme bearbeiten kann, sind sowohl sprachliche als auch rein formale Standards entscheidend. Auf sprachlicher Seite hilft eine gut durchdachte, konsequent eingehaltene Terminologie. Zusätzlich helfen Schreibregeln, nach denen gleiche Sachverhalte stets nach dem gleichen Muster formuliert sein müssen. Ein Beispiel: Sie möchten einem Anwender vermitteln, etwas zu tun. Wenden Sie dafür eine aussagekräftige Überschrift an wie „Ein Dokument öffnen“. Leiten Sie den Anwender nun zur Handlung hin, indem Sie einen einführenden Satz wie „Um ein bestehendes Dokument zu öffnen, gehen Sie wie folgt vor:“ spendieren. Anschließend führen Sie die Handlungsanweisung auf, an der sich der Anwender orientiert.

Formulieren Sie die Anweisungen stets nach demselben Muster, zum Beispiel so:

  1. Öffnen Sie das Menü „Datei“.
  2. Wählen Sie „Öffnen“.
  3. Navigieren Sie zu der Datei, die Sie öffnen möchten.
  4. Markieren Sie die Datei.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Öffnen“.

Der Anwender fühlt sich so direkt angesprochen und weiß genau, was er tun soll, um sein Ziel zu erreichen. Auch der Übersetzer ist zunächst ein Anwender, der das beschriebene Produkt nicht kennt. Wenn Sie die Dokumentation möglichst einfach schreiben, kann der Übersetzer die Beschreibung leichter verstehen, Sie beugen Missverständnissen vor und erhalten dadurch eine bessere Übersetzung. Und auch die Leser der Quellsprache werden Ihnen dankbar sein für eine gut strukturierte Dokumentation.

Kommentare sind geschlossen.