Flucht- und Rettungspläne nach DIN 4844-3

Flucht- und Rettungspläne

Die Arbeitsstättenverordnung und das BGV A8 verpflichten Arbeitgeber zur Aufstellung von Flucht- und Rettungsplänen ihrer Betriebsstätten. Goetz & Weise unterstützt einen Nürnberger Konzern im Rahmen eines Pilotprojekts in der Umsetzung dieser Forderung.

Die softwaregestützte Lösung ermöglicht die Erstellung der Pläne nach DIN 4844-3 „Flucht- und Rettungsplan“. Bereits beim Betreten eines Gebäudes sollten korrekt erstellte Flucht- und Rettungspläne der Orientierung helfen. Im Ernstfall dienen sie zur Information über Flucht- und Rettungswege, Erste-Hilfe-Einrichtungen und Brandschutzeinrichtungen eines Gebäudes. Ein Flucht- und Rettungsplan sollte mindestens im A3-Format ausgehängt werden.

Zahlreiche Gestaltungsanforderungen (Schriftart, nachleuchtende Materialien, Sicherheitsfarben und –symbole) unterstützen die Eindeutigkeit der Regeln für das Verhalten im Brandfall oder bei einem Unfall. Unter Verwendung eines CAD-Imports können vorhandene Hallen- oder Gebäudepläne als Grundlage für den neu zu erstellenden Flucht- und Rettungsplan dienen.

Mit dieser neuen Leistung „Flucht- und Rettungsplan-Erstellung“ können wir unsere Kunden ab Januar 2011 in einer weiteren Facette der Betriebssicherheit fachgerecht und kurzfristig unterstützen.

Kommentare sind geschlossen.