Risikobeurteilung März 2009

Frisches Know-how haben wir uns im Bereich der Erstellung von Risikobeurteilungen nach der neuen DIN EN ISO 14121-1 und EN ISO 13849-1 in die Redaktion geholt. In einem Tages-Seminar am 18. März in Stuttgart erläuterten Spezialisten die verschärften Anforderungen der neuen Maschinenrichtlinie 2006/42/EG im Zusammenhang der anzuwendenden Normen. Risikobeurteilungen als Ergebnis einer ausführlichen und komplexen Gefahrenanalyse zu erstellen, erfordert weitaus mehr als nur das Zusammentragen von Gefahrenstellen einer Maschine oder Anlage. Inzwischen muss der Redakteur selbst seismische Aktivitäten, Gefahren durch Blitzeinschlag oder die Annahme der Möglichkeit, dass sich eine bestimmte Anzahl Personen an der Anlage befinden könnte, berücksichtigen.

Nach diesem Seminar und unter Verwendung des neuen Normenwerks erarbeitet die Technische Redaktion aktuell einen speziell auf die Datenaufnahme einer Risikobeurteilung ausgerichteten checklistenbasierten Fragenkatalog. Weiterhin erstellen wir eine neue Dokumentenvorlage auf Basis der neuen Erkenntnisse und Anforderungen in MS Word.

Mit diesem Tool sind wir zukünftig in der Lage, unsere Kunden nach den neuen Anforderungen im CE-Konformitätsprozess kompetent zu unterstützen.

Kommentare sind geschlossen.