Sicherheitshinweise für den US-Markt (ANSI Z535)

Seit Oktober 2006 ist mit der Endfassung der Norm Z535.6-2006 durch das American National Standards Institute eine Norm für den US-amerikanischen Markt in Kraft. Die Norm definiert Sicherheitshinweise über Gefahren für Personen, mögliche Risiken und Maßnahmen zur Vermeidung eines Schadens. Außerdem definiert sie Inhalt, Aussehen und Verwendung von Warn- und Sicherheitshinweisen in Gebrauchs- und Betriebsanleitungen sowie anderen produktbegleitenden Unterlagen, die in den USA auf den Markt kommen. Die Sicherheitshinweise basieren auf einer Text-Bild-Kombination, die in einer vielsprachigen Umgebung wie der Europäischen Union schnell auf ihre Grenzen stoßen. Trotzdem kann die Norm als sinnvolle internationale Grundlage verwendet werden. Denn in der EU gibt es keine vergleichbaren Vorgaben für Sicherheitshinweise in produktbegleitenden Dokumenten. Das Ziel der ANSI Z535 ist ein einheitliches widerspruchsfreies Layout für Sicherheitshinweise festzulegen und ein nationales gleichartiges System zur Erkennung potenzieller Gefährdungsquellen zu schaffen sowie den Herstellern Hilfestellungen zur effizienten Erstellung von Sicherheitshinweisen zu geben. Neben dem optionalen Gefahrenpiktogramm ist die Warnstufe in einer der vier Farben (rot, orange, gelb, blau) sowie das Sicherheitszeichen und der Gefahrentext Bestandteile eines Sicherheitshinweises. Die Norm geht auf die unterschiedlichen Darstellungen des Warnzeichens ein. Dies ist ein erster Schritt der Annährung an den europäischen Wirtschaftsraum und für die Nutzung nach ISO. Dafür wurden die Anforderungen an die Gestaltung der Sicherheitshinweise nach ISO 3864 und ANSI Z535.6 harmonisiert. Die Gestaltung der Piktogramme orientiert sich an der ISO 3864, die Abstufung der Gefahren an der ANSI Z535.6. Die Voraussetzung für den Export nach Nordamerika ist unter anderem eine korrekte Dokumentation.

Kommentare sind geschlossen.