Übergangsfrist der DIN EN ISO 12100:2010

Schon seit März 2011 gilt in Deutschland die DIN EN ISO 12100:2010 (Sicherheit von Maschinen – Allgemeine Gestaltungsleitsätze – Risikobeurteilung und Risikominderung).

Um dem Normanwender die Umstellung von der vorherigen Normenstruktur zu nur noch einer einzigen Typ-A Norm im Maschinensicherheitsbereich so einfach wie möglich zu machen, wurde vereinbart, dass die Vorgängernormen während einer Übergangsfrist bis 1. November 2013 weiterhin angewendet werden dürfen.

Zum Hintergrund: „Für die Neuausgabe der DIN EN ISO 12100 wurden die bisherigen Normen DIN EN ISO 12100-1, DIN EN ISO 12100-2 und DIN EN ISO 14121-1 sowie die im Oktober 2009 im Zusammenhang mit der revidierten Maschinenrichtlinie 2006/42/EG erforderlich gewordenen Änderungen zu DIN EN ISO 12100-1 und DIN EN ISO 12100-2 zu einem einzigen Dokument zusammengefasst. […] Zudem wurden inhaltliche Überschneidungen und doppelte Festlegungen beseitigt und sämtliche informative und normative Verweise innerhalb der Norm aktualisiert.“, so der Normenausschuss Sicherheitstechnische Grundsätze (NASG).

Kommentare sind geschlossen.