Unterweisung

Gemäß einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 11. Januar 2011 (1 ABR 104/09) ist die Grundlage für die Unterweisung die Gefährdungsbeurteilung in ihrer dokumentierten Form.

Damit Unterweisungen wirksam sind, müssen sie…

  1. regelmäßig sein,
  2. an die Gefährdungslage angepasst durchgeführt werden und
  3. konkret die körperlichen und psychischen Gefährdungen am Arbeitsplatz im Dialog mit dem Beschäftigten aufgreifen.

Unterweisungen erfordern für ein sicheres und gesundheitsgerechtes Arbeiten zwingend die Berücksichtigung aller Gefährdungen und Rahmenbedingungen (persönlich, sozial, organisatorisch).

Sie haben Fragen zum Thema ? Rufen sie uns an !

Kommentare sind geschlossen.